Hyperhidrose München

Dr. med. univ. Nicole Caroline Haas

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Langjährige Berufserfahrung

Techniken auf dem neuesten Stand

Persönliche Beratung in Wohlfühlatmosphäre

Fakten zur Hyperhidrose / Schweißdrüsenbehandlung mit Botox®

Behandlungsdauerca. 30 Minuten
AnästhesieAnästhesiecreme
Klinikaufenthaltambulant
NachbehandlungSchonung, Sonnenschutz
Gesellschaftsfähigkeitsofort
Sportnach 2 Tagen

Starkes Schwitzen wird von vielen Menschen als Zeichen mangelnder Hygiene wahrgenommen. Dies ist oftmals aber nicht zutreffend. Viele Betroffene schwitzen von Natur aus stärker als andere Menschen, was im Alltag einen enormen Leidensdruck verursachen kann.

Bei einer krankhaft gesteigerten Schweißproduktion sprechen wir von einer sogenannten Hyperhidrose, auch Hyperhidrosis genannt. Das krankhafte Schwitzen tritt meist unkontrolliert auf und kann unterschiedliche Regionen oder auch den ganzen Körper betreffen.

Die Hyperhidrose kann in meiner Praxis im Herzen von München gut mit Botox® therapiert werden. Hierbei injiziere ich eine geringe Menge Botulinumtoxin in die betroffenen Bereiche. Dadurch wird die Ausschüttung bestimmter Botenstoffe gehemmt, die an der Schweißbildung beteiligt sind. Die Schweißdrüsen erhalten nun nicht mehr den ständigen Impuls, Schweiß zu produzieren.

Bei regelmäßiger Anwendung lässt sich die Hyperhidrose durch Botox® in vielen Fällen dauerhaft kontrollieren. Gerne berate ich Sie in München persönlich zur Botox®-Therapie und bespreche mit Ihnen, ob diese Behandlungsform für Sie infrage kommen könnte.

Was sollte man vor einer Hyperhidrose Behandlung mit Botox® beachten?

Die Behandlung von Hyperhidrose mit Botox® erfordert keine spezielle Vorbereitung. Es handelt sich um ein sicheres und unkompliziertes Verfahren, das von den meisten Patienten gut vertragen wird.

Für eine erfolgreiche Behandlung sollten krankheitsbedingte Ursachen der Hyperhidrosis ausgeschlossen werden. Zudem kann eine Botox®-Behandlung bei bestimmten Vorerkrankungen nicht durchgeführt werden. Dies betrifft zum Beispiel einige neurologische Erkrankungen. Daher ist es wichtig, dass Sie mich im Vorgespräch über alle bestehenden Erkrankungen informieren.

Wie verläuft die Hyperhidrose / Schweißdrüsenbehandlung mit Botox® in München?

Die Behandlung der Hyperhidrose in München dauert nur etwa eine halbe Stunde. Die Behandlungsareale werden mit einer Anästhesiecreme unempfindlich gemacht, bevor ich das Botox® behutsam in die Zielregion injiziere. Das Botox® braucht nun einige Tage, um seine Wirkung zu entfalten. Nach 1 - 2 Wochen sollte die maximale Wirkung erreicht sein, und wir können den Behandlungserfolg beurteilen.

Die Injektionen sollten in München regelmäßig wiederholt werden, da das Botox® nach einigen Monaten wieder abgebaut wird. In der Regel genügt es, die Behandlung etwa ein- bis zweimal im Jahr aufzufrischen. Die genaue Haltbarkeit kann individuell unterschiedlich ausfallen.

Auf was sollte man nach einer Hyperhidrose Behandlung achten?

Nach Ihrer Botox®-Behandlung sollten Sie sich für 1 - 2 Tage etwas schonen und auf intensiven Sport möglichst verzichten. Auch von heißen Bädern, Sauna und Solarium ist in den ersten Tagen abzuraten. Weiterhin sollten die Behandlungsareale vor der Sonne geschützt und nicht massiert werden. Vorsichtiges Kühlen kann helfen, die anfänglichen Schwellungen zu reduzieren.

Häufig gestellte Fragen zur Hyperhidrose / Schweißdrüsenbehandlung mit Botox® in München

Die Botox®-Behandlung bei Hyperhidrosis eignet sich für Menschen jeden Alters, bei denen andere Maßnahmen bislang nicht zum Erfolg geführt haben. Eine sinnvolle Therapieform kann Botox® insbesondere für Patienten darstellen, die durch ihre Hyperhidrose im Alltag stark eingeschränkt sind.

Krankheitsbedingte Ursachen sollten vor der Behandlung der Hyperhidrose in München ausgeschlossen werden. Auch kann Botox® bei bestimmten Vorerkrankungen nicht angewendet werden.

Die Schweißdrüsenbehandlung mit Botox® muss regelmäßig aufgefrischt werden. Falls dies für Sie ein Nachteil ist, kommt unter Umständen eher eine operative Schweißdrüsenabsaugung infrage.

Ich verwende Botox® gegen Schwitzen primär im Achselbereich. Daneben können auch die Hände, Füße oder die Stirn behandelt werden.

Bei Hyperhidrosis werden vom Nervensystem ständig Impulse an die Schweißdrüsen abgegeben, die eine gesteigerte Schweißproduktion zur Folge haben. Botox® reduziert diese Reizübertragung, indem es bestimmte Botenstoffe hemmt. Das Schwitzen lässt deutlich nach.

Nach Ihrer Behandlung sollten Sie sich für 1 - 2 Tage etwas schonen und auf intensiven Sport verzichten. Die Behandlungsstellen sollten vor der Sonne geschützt und nicht massiert werden. Auf Sauna- und Solariumbesuche sollten Sie ebenfalls für einige Tage verzichten.

Die Wirkungsdauer einer Botox®-Behandlung bei Hyperhidrose ist zeitlich begrenzt. Im Durchschnitt dauert es etwa 6 - 9 Monate, bis das Botulinumtoxin vollständig abgebaut ist. Je nach individueller Haltbarkeit empfehle ich, die Botox®-Injektionen in München etwa zweimal im Jahr aufzufrischen, sodass Sie dauerhaft von der Behandlung profitieren.

Damit Botox® gegen Schwitzen zuverlässig wirkt, muss es regelmäßig angewendet werden. Geschieht dies nicht, lässt die Wirkung nach etwa 6 - 9 Monaten nach.

Falls Sie eine dauerhafte Lösung gegen Hyperhidrosis suchen, kann eine operative Schweißdrüsenentfernung eventuell besser geeignet sein. Diese Methode eignet sich allerdings nur für den Achselbereich.

Bei einer unsachgemäß durchgeführten Botox®-Behandlung können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Dazu gehören zum Beispiel Nervenschäden oder eine vorübergehende Muskelschwäche in den Behandlungsarealen. Wichtig ist hier eine sorgfältige Dosierung und die Durchführung durch einen erfahrenen Facharzt.

Direkt nach der Hyperhidrose Behandlung können lokale Reaktionen wie Schwellungen, Rötungen oder Blutergüsse auftreten. Diese sollten sich unter Kühlung spätestens nach einigen Tagen wieder zurückbilden.

Kontakt

Plastische und Ästhetische Chirurgie München
Dr. med. univ. Nicole Caroline Haas

Altheimer Eck 10
80331 München