Bruststraffung München

Dr. med. univ. Nicole Caroline Haas

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Langjährige Berufserfahrung

Techniken auf dem neuesten Stand

Persönliche Beratung in Wohlfühlatmosphäre

Fakten zur Bruststraffung

Behandlungsdauerca. 2,5 - 3,5 Stunden
ca. 1 - 1,5 Stunden bei periareolärer Straffung
AnästhesieVollnarkose
Vollnarkose oder Lokalanästhesie bei periareolärer Straffung
Klinikaufenthaltstationär
ambulant (periareoläre Straffung)
NachbehandlungKompressions BH
Gesellschaftsfähigkeitnach ca. 1 Woche
Sportnach 4 - 6 Wochen

Das Gewebe verliert im Laufe der Zeit an Elastizität und Spannkraft. Oftmals wird die Brustform nach Schwangerschaften, gefolgt von Stillzeit oder großen Gewichtsschwankungen negativ begünstigt. Auch große und schwere Brüste folgen eher der Schwerkraft.

Wenn Sie mit Ihrer Brustform unzufrieden sind kann eine operative Bruststraffung für Sie der richtige Weg sein. Hierbei wird überschüssiges Gewebe entfernt und die Brust so modelliert, dass wieder eine straffe und wohlgeformte Rundung entsteht.

Ich nehme mir gerne die Zeit, Ihre Wünsche und mögliche Ergebnisse ausführlich mit Ihnen zu besprechen und realistisch einzuschätzen. Mein Ziel ist, dass Sie sich in Ihrem Körper wieder rundum wohlfühlen können.

Erfahrungen & Bewertungen zur Bruststraffung

Was sollte man vor einer Bruststraffung beachten?

Bei Frauen über 50 Jahren sollte ein aktueller Mammographie Befund vorliegen. Bei Frauen unter 50 Jahren ist im Regelfall ein Brustultraschall ausreichend. Der Befund sollte nicht älter als 1 Jahr sein. In einem persönlichen Beratungsgespräch in meinen Räumlichkeiten im AEZM München wird Ihre Bruststraffung individuell geplant. Ziel ist ein straffes, jugendliches und wohlgeformtes Dekolleté das optimal mit Ihrer Körperform harmoniert.

Falls Sie Medikamente mit blutverdünnender Wirkung einnehmen, sollten diese vor der OP abgesetzt werden. Idealerweise sollte auch auf das Rauchen verzichtet werden.

Wie verläuft eine Bruststraffung?

Die Bruststraffung dauert im Durchschnitt etwa 2,5 - 3,5 Stunden. Erschlafftes Gewebe wird entfernt. In den meisten Fällen ist eine Lollipop Narbe erforderlich.

Bei einer periareolären Bruststraffung erfolgt lediglich eine kreisförmige Schnittführung um den Warzenhof. Dies ist ein deutlich kleinerer Eingriff und meist kann noch am selben Tag die Heimfahrt angetreten werden. Bei einer größeren Straffung ist in der Regel eine Übernachtung in der Klinik erforderlich.

Auf was sollte man nach einer Bruststraffung achten?

Nach einer Bruststraffung tragen Sie für 6 Wochen einen Kompressions BH. Die Narbe muss bis zum Fadenzug trocken und sauber gehalten werden. Ab dem 15.Tag dürfen Sie wieder duschen. Sport ist nach ca. 4-6 Wochen wieder möglich, direktes Brustmuskeltraining oder Kontaktsportarten erst nach 3 Monaten.

Die meisten Patientinnen können wenige Tage nach der Bruststraffung bereits an den Arbeitsplatz zurückkehren. Verzichten sollten Sie jedoch in der Anfangszeit auf Sauna, Solarium und Schwimmbadbesuche. Wichtig ist zudem, dass Sie die frischen Narben mindestens ein Jahr lang vor der direkten Sonne schützen.

Video zur Bruststraffung

Video Bruststraffung, Dr. med. Nicole Caroline Haas, Plastische Chirurgie München

Häufig gestellte Fragen zur Bruststraffung in München

Erschlafftes, hängendes Gewebe, welches an Elastizität verloren hat, kann nicht durch Sport oder bewusste Ernährung angegangen werden.

Daher ist eine operative Bruststraffung in München die Methode der Wahl für alle Patientinnen, die unter ihrer hängenden Brust leiden. Bei großen, schweren Brüsten kann die Bruststraffung in München mit einer Brustverkleinerung kombiniert werden. Hierbei wird zusätzlich Drüsengewebe entfernt.

Bei der Bruststraffung kommen verschiedene Schnitttechniken in Kombination mit einer Repositionierung der Brustwarzen und meist Verkleinerung des Warzenvorhofs zum Einsatz. Bei der Straffung einer kleinen Brust mit wenig Eigengewebe besteht zudem die Möglichkeit, das Behandlungsergebnis durch den Einsatz von Brustimplantaten oder Eigenfett zu optimieren.

Bei der Bruststraffung in München werden die Gewebeüberschüsse operativ entfernt, sodass wir dauerhafte Ergebnisse erzielen. Zu beachten ist jedoch, dass die natürliche Hautalterung auch nach der Brust-OP weiter voranschreitet. Daher kann es im Laufe der Jahre zu erneuten Formveränderungen kommen.

Narben lassen sich bei der Bruststraffung nicht gänzlich vermeiden. Ich persönlich favorisiere  narbensparenden OP-Techniken, damit Sie Ihre neue Brust möglichst ohne stigmatisierende Narben genießen können.

Die Risiken unterteilen sich in allgemeine OP Risiken wie Nachblutungen, Wundheilungsstörungen, Infektionen, schlechte Narben, Thrombose/Embolie und Verletzungen von Nerven und Gefäßen, sowie mit der Bruststaffung verbundene Risiken. Diese Risiken schließen den Verlust der Stillfähigkeit, die Asymmetrie und Formveränderung mit ein.

Ein Anhalt für das finale Ergebnis zeichnet sich nach ca 3 Monaten ab. Der Prozess der Narbenheilung und auch die endgültige Formgebung ist tatsächlich erst nach 1 Jahr abgeschlossen. Das bedeutet, dass Ihre Brust im Regelfall im ersten Jahr jeden Tag schöner wird!

Die anfallenden Kosten für eine Bruststraffung in München sind davon abhängig, wie ausgedehnt der Eingriff ausfallen wird. Vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Beratungstermin mit mir. Im persönlichen Gespräch kann ich Ihnen geeignete Behandlungswege aufzeigen und einen Kostenvoranschlag erstellen.

Kontakt

Plastische und Ästhetische Chirurgie München
Dr. med. univ. Nicole Caroline Haas

Altheimer Eck 10
80331 München